Das Clusterkopfschmerz- Competence-Center an der Schmerzklinik Kiel und der Bundesverband der Clusterkopfschmerz-Selbsthilfe-Gruppen (CSG) e.V. veranstalteten am 10. und 11. August 2012 in der Schmerzklinik Kiel, Heikendorfer Weg 9-27, 24149 Kiel, im Rahmen der 3. Kieler Clusterkopfschmerztage unter dem Titel Clusterkopfschmerz-Ostsee-Konferenz eine aktuelle

Clusterkopfschmerz-Akademie 2012

mit Experten und Betroffenen, zu der Clusterkopfschmerz-Patienten, deren Angehörige und Ärzte eingeladen waren. Es wurden bisherige Erfahrungen, aktuelle Entwicklungen und zukünftige Visionen zur zeitgemäßen Versorgung von Clusterkopfschmerzen und paroxysmalen Hemikranien ausgetauscht und diskutiert.

Diesjähriger Schwerpunkt waren aktuelle Neurostimulationsverfahren und deren Vergleich mit der konventionellen Behandlung. Diese Verfahren wurden sowohl aus Sicht von mit diesen Methoden behandelten Patienten und der Perspektive von Spezialisten diskutiert. Patienten und interessierte Ärzte sollten aus erster Hand über die neuen Behandlungsmethoden bei CKS/TAK informiert werden, damit sie sich ein eigenes Bild machen können. Die Veranstaltung wurde als Patientenakademie organisiert. Dabei erfolgt die Erklärung der Methoden zunächst durch einen Spezialisten. Behandelte Patienten berichteten dann über ihre individuellen Erfahrungen. Anschließend erfolgte eine Podiumsdiskussion zur jeweils vorgestellten Methode.

Pressespiegel:
Kieler Nachrichten 11.8.2012
NDR Schleswig-Holstein-Magazin 11.8.2012
NDR Schleswig-Holstein-Magazin Interview 11.8.2012
NDR Fernsehen 11.8.2012
SAT1 Hamburg-Schleswig-Holstein
ARD Mittagsmagazin

Programm

 

 

Ort: Schmerzklinik Kiel,  Heikendorfer Weg 9-27, 24149 Kiel
Datum: Freitag 10. August 2012 & Samstag 11. August 2012

1. Tag, Freitag 10. August 2012

Zeit Thema Referent
15:00 Begrüßung, Konzept der Veranstaltung, Grußworte Grußworte:
Ulla Schmidt (Bundesgesund-heitsministerin a.D.)
Dr. Johann Brunkhorst
(TK Schleswig-Holstein)
Dr. Müller-Lucks (Gesunheitsministerium Schleswig-Holstein)
5:30 CKS, Ursachen, konventionelle Therapien Prof. Dr. H. Göbel
16:15 Fragen zum Vortrag  
16:30 Pause  
16:45 CKS, ungewöhnliche Zustände Dr. H. Müller
17:30 Fragen zum Vortrag  
17:45 Pause  
18:00 Psychosoziale Beeinträchtigung und Befindlichkeit bei Clusterkopfschmerz J. Röhl
18:30 Film RTL  
18:45 CKS und die Seele – die psychologische Seite einer Krankheitsverarbeitung Prof. Dr. M. Keidel
19:15 Fragen zum Vortrag  
19:30 Ende 1.Tag  
20:00 Abendessen
Wir bitten um Anmeldung per e-mail bis 31.7.12 an Fr. Fromm
 

2. Tag, Samstag 11. August 2012

Zeit Thema Patient Referent
10:00 Begrüßung und
Erklärung der Agenda
  J.C. Terhaag
H. Duwenkamp
10:15 Deep Brain Stimulation (DBS) NN Dr. H. Kaube
11:00 Fragen    
11:15 Pause    
11:30 Spinal Cord Stimulation (SCS) NN Dr. H. Kaube
12:15 Fragen    
13:00 Mittagsessen
Wir bitten um Anmeldung per e-mail bis 31.7.12 an Fr. Fromm
   
14:00 GPP-S und GPP-I Radiofrequenz-modulation NN Dr. H. Kaube
14.:45 Fragen    
15:00 Pause    
15:15 ONI und ONS NN Prof. Dr. Dr. S. Evers
16:00 Fragen    
16:15 Pause    
16:30 Zusammenfassung, Abschlussdiskussion Alle Alle Referenten
J.C. Terhaag
H. Duwenkamp

Erläuterungen

 

 

  • CKS       Clusterkopfschmerz-Syndrom
  • TAK       trigemino-autonome Kopfschmerz-Erkrankungen
  • DBS       DeepBrainStimulation, Tiefe Hirn-Stimulation
  • SCS        Spinal Cord Stimulation
  • ONI        Okzipitale Nerveninfiltration
  • ONS       Okzipitale Nervenstimulation
  • GPP-I     Ganglion pterygopalatinum Infiltration
  • GPP-S    Ganglion pterygopalatinum Stimulation

Informationen zur Anfahrt: www.schmerzklinik.de/anreise
Information über Clusterkopfschmerz: www.schmerzklinik.de/clusterkopfschmerz

Programm zum Herunterladen und Ausdrucken[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]