Aktuelle Stellenangebote

Zurücklehnen können Sie sich woanders

Kommen wir gleich auf das Wesentliche. Details finden Sie hier ausführlich unter www.schmerzklinik.de.

Wir haben so viel zu tun und freuen uns auf Ihre Bewerbung als

  • Sporttherapeut/-in
  • Physiotherapeut/-in
  • MFA / Arzthelfer/-in
  • Krankenschwester/-pfleger

Ihre vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per e-Mail an:

Prof. Dr. Hartmut Göbel, Schmerzklinik Kiel
Heikendorfer Weg 9-27
24149 Kiel
Tel. 0431-20099-150
e-Mail: hg@schmerzklinik.de
www.schmerzklinik.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Kopfschmerz-Zentrum, Kopfschmerzbehandlungsnetz | Hinterlassen Sie einen Kommentar

ARD Fakt 8.4.: Volkskrankheit Kopfschmerzen

Migräne und andere chronische Kopfschmerzen sind Ursache für die häufigsten Schmerzprobleme des Menschen. In den letzten Jahren wurden daher umfangreiche Studien zur Belastung der Lebensqualität, zum Verlust der Arbeitsfähigkeit, zum Auftreten von Komorbiditäten und zu sozioökonomischen Auswirkungen von Kopfschmerzen durchgeführt.
Der Link zum Beitrag in der ARD-Mediathek
Der Link zur MDR-Beitragsseite Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Forschung, Fortbildung, Kopfschmerz-Zentrum, Kopfschmerzbehandlungsnetz, Kopfschmerzen, Migräne, Migräne-Klinik, Presse, Termine, Veranstaltung | 3 Kommentare

Das Migräneleiden von Richard Wagner aufgeklärt

Neue Forschungsergebnisse dokumentieren erstmals das komplexe Kopfschmerzbild | Richard Wagner litt an schwerer Migräne mit neurologischen Begleitstörungen | Hauptplage seines Lebens

Kiel/London/Phoenix 28.03.2014. Der Komponist Richard Wagner litt über viele Jahre seines Lebens an einer schweren Migräne ohne und mit Aura. Das komplexe Kopfschmerzbild wird erstmals detailliert durch neue Forschungsergebnisse dokumentiert.  Kopfschmerzforscher der Schmerzklinik Kiel um Prof. Hartmut Göbel analysierten die vielfältigen Beschreibungen von Richard Wagner zu seinen Kopfschmerzsymptomen in seinen umfangreichen Schriften und persönlichen Briefen. Zusätzlich analysierten sie die kompletten Tagebuchaufzeichnungen seiner zweiten Ehefrau Cosima Wagner. Die Studie beschreibt erstmals eine detaillierte Analyse des klinischen Erscheinungsbildes der Kopfschmerzen und der neurologischen Begleitsymptome. Richard Wagner selbst bezeichnete sein komplexes Kopfschmerzleiden als die Hauptplage seines Lebens. Die heute im internationalen Fachblatt „Cephalalgia“ der internationalen Kopfschmerzgesellschaft erschienene Studie macht erstmalig eine präzise Analyse von Originalquellen zu der schweren chronischen Migräne von Richard Wagner zugänglich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Forschung, Fortbildung, Kopfschmerz-Zentrum, Kopfschmerzbehandlungsnetz, Kopfschmerzen, Migräne, Presse, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

The Migraine Suffering of Richard Wagner

New research documents the complex headache suffering| The composer was tortured by severe migraine with neurological accompanying symptoms | Main plague of his life

Kiel/London/Phoenix 28.03.2014. The composer Richard Wagner suffered from severe migraine with and without aura over many years of his life. Headache researchers of the Kiel Headache and Pain Centre, Germany, around Prof. Hartmut Göbel analysed the manifold descriptions of Richard Wagner about his headache symptoms in his many writings and personal letters. Additionally, they analysed the entire diary records of his second wife Cosima Wagner. The study for the first time gives a detailed analysis of the clinical manifestation of his headaches and neurological accompanying symptoms. Richard Wagner himself called his complex headache suffering the main plague of his life. The study published today in the journal “Cephalalgia” of the International Headache Society makes a precise analysis of original sources regarding the severe chronic headache suffering of Richard Wagner available to the public for the very first time. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Forschung, Fortbildung, Kopfschmerz-Zentrum, Kopfschmerzbehandlungsnetz, Migräne-Klinik, Presse, Termine, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Prof. Göbel erhält Deutschen Schmerzpreis 2014

25. Deutscher Schmerz- und Palliativtag: Professor Dr. Hartmut Göbel mit Schmerzpreis ausgezeichnet – Deutscher Förderpreis für Schmerzmedizin geht nach Kiel

Frankfurt 21.3.2014 – Für sein Engagement in der Versorgung von Migräne- und Kopfschmerzpatienten wurde der Kieler Neurologe Professor Dr. med. Hartmut Göbel mit dem diesjährigen DEUTSCHEN SCHMERZPREIS – Deutscher Förderpreis für Schmerzmedizin ausgezeichnet. Wissenschaftlicher Träger des Preises ist die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS). Der Preis wurde im Rahmen des Deutschen Schmerz- und Palliativtages 2014 in Frankfurt am Main vom Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin Dr. Gerhardt Müller-Schwefe überreicht.

“Professor Göbel setzt sich seit mehr als drei Jahrzehnten für die verbesserte Versorgung von Migräne- und Kopfschmerzpatienten ein. Darüber hinaus hat er mit hohem persönlichem Engagement eine Versorgungseinrichtung geschaffen, die modellhaft interdisziplinäre Diagnostik und Therapie lebt”, so Dr. med. Gerhard H. H. Müller-Schwefe, Tagungspräsident und Präsident der DGS, in seiner Laudatio.

Göbel gründete und konzipierte 1997 die Schmerzklinik Kiel als weltweit erste neurologisch-verhaltensmedizinische Klinik für die fach- und sektorenübergreifende spezialisierte Behandlung von Migräne, Kopfschmerzen und neurologischen Schmerzerkrankungen. Bereits 1989 hatte er in Kiel eine spezielle Ambulanz für Migräne, Kopfschmerzen und neurologische Schmerzerkrankungen aufgebaut. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Auszeichnung, Forschung, Fortbildung, Kopfschmerz-Zentrum, Kopfschmerzbehandlungsnetz, Migräne, Migräne-Klinik, Presse, Schmerzkonferenz, Termine, Veranstaltung | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Prof. Käßmann: Schmerz und Tod sind Lebensrealität

Käßmann plädiert für einen menschlichen Umgang mit dem Schmerz und der Endlichkeit

Frankfurt, 20. März 2014 – „Schmerz  und Tod in Luthers Weltbild und was wir daraus lernen können“ war das Thema der Special Lecture von Prof. Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann, der Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum 2017, im Rahmen des 25. Deutschen Schmerz- und Palliativtages in Frankfurt am Main.

„Schmerzen“, so die Theologin, „spielen in Luthers reformatorischer Sicht nicht mehr die Rolle einer ‚Strafe Gottes’, sie zu ertragen ist kein Zeichen der Gottesfurcht.“ Und so beschreibe der Reformator in zahlreichen Briefen eigene Schmerzen und suche mit allen Möglichkeiten Linderung. Damit, schreibt Käßmann Patienten und Ärzten ins Stammbuch, entziehen sich Schmerzen jeder theologischen und moralischen Interpretation, auch wenn sie untrennbar zu menschlicher Existenz gehören. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Forschung, Fortbildung, Kopfschmerzbehandlungsnetz, Schmerzkonferenz, Termine, Veranstaltung | Hinterlassen Sie einen Kommentar