Aktuelles

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2015

Es gibt viele Gründe, am Heiligen Abend nicht zu Hause sein zu können. Manche haben Dienst und arbeiten. Andere können wegen Krankheit und Schmerzen nicht bei Ihren Familien sein. Ihnen allen wünsche ich, dass Sie die weihnachtliche Botschaft erleben dürfen: Hoffnung, Zuversicht und Frieden:

Ich steh’an deiner Krippe hier,
o Jesu, du mein Leben;
ich komme, bring’und schenke […]

Entspannung aktiv selbst erlernen

Die Adventszeit und die Weihnachtszeit ist eine ganz besondere Zeit im Jahreslauf. Zur Ruhe zu kommen, Besinnlichkeit in die eigenen vier Wände einkehren lassen wünschen wir uns alle. Gerade wenn man häufig oder dauerhaft an Schmerzen leidet, fällt dies oft schwer. “Was, entspannen soll ich mich? Wann und wie soll ich denn das noch machen” […]

Von |Freitag, 12. Dezember 2014|Kategorien Allgemein, Kopfschmerz-Zentrum, Kopfschmerzen, Migräne|0 Kommentare

Vortrag Migräne 17.12. in Kiel: Frauentreff der AG zur Förderung Hörgeschädigter

Der Frauentreff der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung Hörgeschädigter im Großraum Kiel e.V. veranstaltet einen Vortrag über “Aktuelle Behandlungsmöglichkeiten bei Kopfschmerzen und Migräne”, zu dem auch Männer herzlich eingeladen sind. Referent ist Prof. Dr. Hartmut Göbel von der Schmerzklinik Kiel. […]

Von |Mittwoch, 3. Dezember 2014|Kategorien Kopfschmerzen, Migräne, Migräne-Klinik, Presse, Termine, Veranstaltung|0 Kommentare

Verleihung des Migräne- und Kopfschmerzpreises 2014

Verleihung würdigt Innovationen in der Aufklärung, Selbsthilfearbeit und Versorgung

Kiel, 28.11.2014. Im Rahmen einer Feierstunde im Kieler Yacht Club wurde der Deutsche Migräne- und Kopfschmerzpreis des Deutschen Kopfschmerzbehandlungsnetzes für herausragende innovative journalistische Aufklärung, nachhaltiges Engagement in der Selbsthilfe und Umsetzung neuer Ideen zur besseren Versorgung der Betroffenen verliehen.

Prof. Dr. Hartmut Göbel, Initiator des Deutschen Kopfschmerzbehandlungsnetzes […]

Paracetamol stört Entwicklung fötaler Stammzellen

3sat nano: Video-Beitrag zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren:
Paracetamol: Aktuelle Warnung vor der Einnahme in der Schwangerschaft
Paracetamol, Schwangerschaft, ADHS, Entwicklungsstörungen

Hamburg (Oktober 2014). Das frei verkäufliche Arzneimittel Paracetamol gilt als Mittel der ersten Wahl zur Therapie von Schmerz und Fieber während der Schwangerschaft, wohingegen Medikamente wie Aspirin und Ibuprofen insbesondere im letzten Drittel der Schwangerschaft kontraindiziert […]

Fortbildung 22.11.2014: Schmerztherapie in Theorie und Praxis für Assistenzberufe

Eine Veranstaltung für medizinische Assistenzberufe aus Praxis, Klinik und Pflege
am 22.11.2014
von 9:15 Uhr bis 13:15 Uhr
in der Schmerzklinik Kiel, Heikendorfer Weg 9-27, 24149 Kiel […]

Kopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen

Die Wissenschaft unterscheidet heute 363 Kopfschmerzdiagnosen. Drei Kopfschmerztypen sind besonders bedeutsam:

Der Migräneschmerz entsteht durch eine sogenannte neurogene Entzündung an den Blutgefäßen (Adern) der Hirnhäute. Dort werden bestimmte Nervenbotenstoffe freigesetzt, die lokal eine Entzündung bedingen. Dies führt zu einer erhöhten Schmerzempfindlichkeit der Gefäßhäute, jede Erschütterung, jede Bewegung, jedes Pulsieren und Pochen tut daher weh. Die Auslösung […]

Migräne- und Kopfschmerz-Meisterkurs 2014

Wie in den Vorjahren ist auch der Migräne- und Kopfschmerz-Meisterkurs 2014 für Ärzte und Therapeuten konzipiert, die bereits eingehende Erfahrungen in der Forschung, der klinischen Diagnostik und der Therapie von Migräne- und Kopfschmerzerkrankungen erworben haben. Er soll vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten für die praktische Versorgung komplexer Krankheitsverläufe zur Verfügung stellen. Der Kurs wird vom bundesweiten […]

Aktion Mütze: Kindheit ohne Kopfzerbrechen

Rund 11,1 Millionen Schülerinnen und Schüler werden im Schuljahr 2013/14 an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Deutschland unterrichtet (Statistisches Bundesamt 2014). Es besuchen 8,4 Millionen Schülerinnen und Schüler allgemeinbildende Schulen. Etwa die Hälfte der Kinder kennt Kopfschmerzen und Migräne in der Schule, im Elternhaus oder in der Freizeit. In Deutschland sind fast 4,2 Millionen Kinder […]

Migräne-Gesundheits-Akademie

Den Spruch haben viele Menschen mit Migräne schon mal gehört: „So ein bisschen Kopfweh hat doch jeder einmal“. Oder: „Migräne bilden sich die meisten doch nur ein, das ist doch gar keine richtige Krankheit“. Kein Wunder, dass so mancher Betroffene den Mut verliert und tatsächlich meint, sich mit den Kopfschmerzen, mit den unangenehmen Aura-Symptomen, mit der Übelkeit, der Lichtempfindlichkeit und all den anderen Erscheinungen einer Migräneattacke abfinden zu müssen. […]

Prof. Göbel: Bestplatzierungen im Ranking der FOCUS-Ärzteliste

Live-Chat mit Prof. Göbel 7.7.2014

Einmal pro Monat findet unser Migräne- und Kopfschmerz Live-Chat auf www.headbook.me statt, diesmal am kommenden Montag, den 07.07.2014 um 18 Uhr.

Um am Live-Chat teilnehmen zu können, müssen Sie angemeldetes Mitglied in Headbook, dem Migräne- und Kopfschmerzforum der Schmerzklinik Kiel, sein. Die Teilnahme ist ganz einfach und kostenlos.

Hier geht es zur Registrierung und zum Login.

Zum Migräne- und Kopfschmerz-Chat kommen Sie hier. […]

Schneller denken, tiefer empfinden, ständig wahrnehmen

Migräne entsteht durch eine genetisch bedingte Reizverarbeitungsstörung. Diese angeborene besondere Empfindlichkeit auf Reize führt zu episodisch auftretenden Migräneanfällen. Sie wirkt sich jedoch auch zwischen den Anfällen aus. Das Nervensystem des Migränepatienten reagiert besonders sensitiv auf schnelle und übermäßige Reize (z.B. Stress, Ärger, Anspannung, Lärm, Licht) und kann sich vor Reizüberflutung nicht ausreichend schützen. Migränepatienten gewöhnen sich nicht an wiederkehrende Reize, wie es üblicherweise der Fall ist. Die erhöhte Reagibilität des Gehirns bedingt einen fortwährenden Anstieg der Gehirnaktivität und in der Folge ein Energiedefizit in den Nervenzellen. Die elektrische Aktivität der Hirnrinde wird gestört oder bricht ganz zusammen. Die Überaktivität von Nervenzellverbänden geht mit einer unkontrollierten Freisetzung von Botenstoffen einher. Als Folge kommt es in den Blutgefäßen der Hirnhäute zu einer neurogenen Entzündungsreaktion. […]

Chronische Migräne und Behinderung

Migränepatienten stehen ständig unter dem Damoklesschwert, von einer Migräneattacke heimgesucht zu werden. Langfristige Planungen sind für die Betroffenen nur eingeschränkt möglich, da sie jederzeit damit rechnen müssen, für ein bis drei Tage sowohl im Arbeitsleben als auch im Freizeitleben auszufallen. Ein Großteil der Migränepatienten hat zudem keine Informationen und Konzepte zur Erkrankung. Aufgrund mangelnden Wissens und mangelnder Aufklärung stellen Migräneattacken somit große individuelle Belastungen dar. Die individuelle Unvorhersagbarkeit von Migräneattacken bedeutet, dass bei häufigen und therapieresistenten Attacken das tägliche Leben nicht nur während der Attacken, sondern auch zwischen den Attacken besonders beeinträchtigt ist, da ständig Angst besteht, dass eine plötzlich auftretende Attacke die persönlichen Pläne durchkreuzt. Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, Lebensqualität und Aktivitäten können somit nicht nur während der Attacke, sondern auch zwischen den Attacken beeinflusst sein. Zudem sind nicht nur die Betroffenen für sich alleine eingeschränkt. Die Arbeitswelt, das Familienleben und das Sozialleben werden durch die Migräne in Mitleidenschaft gezogen. […]

Migräneaura: Störung der integrativen Hirnleistungen

Bei ca. 10 % der Menschen, die an Migräne leiden, beginnt der eigentliche Migräneanfall mit neurologischen Störungen. Die Zeitphase, in der diese Störungen beobachtet werden können, wird Aura genannt. Der Ursprung des Wortes Aura wird auf Pilops, einen Lehrer Galens zurückgeführt. Pilops beobachtete das typische Ausbreitungsphänomen der Migräne. Die neurologischen Störungen begannen in der Hand oder im Fuß und breiteten sich allmählich aufsteigend bis zu dem Kopf hinauf aus. Als Erklärung solcher Ausbreitungen vermutete Pilops, dass kalte Dämpfe von den Extremitäten im Körper zum Hirn sich allmählich aufsteigend ausdehnen. Diese aufsteigenden lufthaltigen Dämpfe sollten sich in den Adern bewegen. Entsprechend nannte er die Vorgänge während der neurologischen Symptomatik von Migräneanfällen lufthaltigen Dampf: Das Wort »Aura« ist die griechische Bezeichnung für Dampf. Moderne Konzepte zur Entstehung der Migräne gehen davon aus, dass während der Attacke die Funktion der Hirnrinde vorübergehend gestört ist und diese Störungen sich zeitlich ausbreiten. Es ist deshalb verständlich, dass gerade innerhalb der Funktionen der Hirnrinde mit allen ihren integrativen Leistungen Symptome auftreten können. […]

“Ich habe chronischen Clusterkopfschmerz”

Haufenweise schwerste Kopfschmerzen

Cluster-Kopfschmerz ist eine der schwersten Schmerzerkrankungen des Menschen. Unvermittelt treten äußerst vernichtende Schmerzattacken von 15-180 Minuten Dauer einseitig im Augenbereich, der Stirn oder der Schläfe auf. Die Häufigkeit beträgt bis zu acht Attacken pro Tag. Zusätzlich zu den Schmerzen können Augenrötung, Augentränen, Verstopfung der Nase, Nasenlaufen, vermehrtes Schwitzen im Bereich von Stirn und Gesicht, Verengung der Pupille, Hängen des Augenlids, Schwellung der Augenlider und körperliche Unruhe mit Bewegungsdrang auftreten. Die Attacken erscheinen während einer bestimmten Zeitspanne gehäuft, meist über eine aktive Periode von ca. sechs Wochen. Die englische Sprache spricht vom “Cluster”-Kopfschmerz, wörtlich übersetzt vom „Haufen”-Kopfschmerz. Bei einem Teil der Betroffenen liegen zwischen diesen zeitlich gruppierten „Kopfschmerz-Haufen“ kopfschmerzfreie Wochen oder Monate, dieser Verlauf wird als episodischer Clusterkopfschmerz klassifiziert. Andere Betroffene kennen solche kopfschmerzfreien Intervalle nicht, diese Unterform wird als chronischer Clusterkopfschmerz bezeichnet. […]

“Ich habe chronische Migräne”

Migräne ist eine neurologische Erkrankung. Den meisten Betroffenen sieht man die Krankheit nicht an, außer, man trifft sie im akuten Anfall. Migräne, insbesondere die chronische Migräne, ist kein simpler Kopfschmerz, sondern eine der schlimmsten Schmerzzustände, die Menschen heimsuchen. Besonder Frauen sind sehr schwer betroffenen. So bestehen nicht nur die typischen meist einseitigen, stechenden, hämmernden, pulsierenden Kopfschmerzen – nein, der gesamte Körper ist in Mitleidenschaft gezogen. Manchmal beginnt die Attacke mit Aurasymptomen, zusätzlich leidet man unter Übelkeit und/oder Erbrechen, Schwindel, Erschöpfung, Licht- und Lärmüberempfindlichkeit, sozialer Isolation und Depressionen. Migräne ist eine eigenständige primäre Erkrankung und nicht das Symptom einer anderen Erkrankung! Betroffene sind weder arbeitsunwillig, psychisch krank noch suchen sie nach Aufmerksamkeit. Sie erwarten nur, nicht durch Vorurteile diskriminiert zu werden. Drei Betroffene schildern ihre Erkrankung...

Kieler baş ağrısı anketi

Kieler Kopfschmerzfragebogen
in türkischer Sprache
Kieler baş ağrısı anketi

Eine schnelle Kopfschmerzdiagnose ist der wichtigste Schritt für eine zielgerichtete und effektive Behandlung. In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Clusterkopfschmerz-Selbsthilfe-Gruppen (CSG) e.V.wurde der Kieler Kopfschmerzfragebogen in die türkische Sprache übersetzt. Er wird hier zum Download zur Verfügung gestellt.

NDR DAS! 31.5., 18.45 Uhr Migräne und Kopfschmerzen

Samstag, 31. Mai 2014,
18:45 bis 19:30 Uhr
Sonntag, 01. Juni 2014,
05:15 bis 06:00 Uhr

Mehr als 70 Prozent aller Deutschen leiden unter Kopfschmerzen, über tägliche Migräne-Attacken klagen 900.000 Menschen und 100.000 davon sind so krank, dass sie nicht arbeiten können. Genau hier liegt das Arbeitsgebiet von Professor Hartmut Göbel, der Neurologe ist Kopfschmerz-Spezialist und Leiter der Schmerzklinik Kiel. […]

Apfel-Diät für gegen Migräne

von Pia Ersfeld
Meine Mutter ruft an. Ich habe Migräne. Schlechte Kombination. Wir reden dennoch. Heißt: Sie redet. Aber egal. Ihre Friseurin hat nämlich eine Freundin, deren Schwägerin auch Migräne hat. Und die Schwägerin von der Freundin der Friseurin meiner Mutter hat sie mit einer Apfel-Diät wegbekommen (die Migräne, nicht die Friseurin). Ob ich das nicht auch mal ausprobieren sollte, statt der vielen Medikamente? Ich liebe diesen Unterton. Und ungebetene Therapievorschläge.

Fast täglich erzählt mir jemand von der Schmerztherapie. Schlangengift wurde mir schon vorgeschlagen – dann bin ich zwar tot, aber es tut auch nichts mehr weh. Chakra betanzen – wo auch immer. Oder Mantrasingen. Machen Sie das mal in einer Mietwohnung! Dann wird man gleich eingewiesen. […]

Von |Sonntag, 18. Mai 2014|Kategorien Allgemein, Migräne|9 Kommentare