Migräne-App für dfg Awards 2017 nominiert

Sie sind hier: :Startseite/Kopfschmerz-Zentrum/Migräne-App für dfg Awards 2017 nominiert

Migräne-App für dfg Awards 2017 nominiert

Der dfg Award ist der Branchenpreis des Gesundheitswesens. Er wird jährlich für die innovativsten Ideen und Entwicklungen im Gesundheitswesen vergeben und daher auch als Gesundheits-Oscar bezeichnet. Er wird von dem „dfg – Dienst für Gesellschaftspolitik“ und „A+S aktuell – Ambulant und Stationär aktuell“ sowie die Berliner MC.B Verlag GmbH verliehen. Der „dfg Award® 2017“ wird in diesem Jahr nachhaltig unterstützt durch die CompuGroup Medical Deutschland AG aus Koblenz, die spectrumK GmbH aus Berlin und die BITMARCK Holding GmbH aus Essen.

Die Migräne-App wurde für den „dfg Awards 2017“ in der Kategorie „Herausragende eHealth-Anwendungen im Gesundheitswesen (Digitalisierung)“, Preis der BITMARCK Holding GmbH, Essen, nominiert. In dieser Kategorie konnten Körperschaften, Verbände, Unternehmen, Einrichtungen oder Einzelpersonen vorgeschlagen werden, die sich mit wegweisenden und innovativen Produkten oder Dienstleistungen zur Verbesserung der Digitalisierung im Gesundheitswesen hervorgetan haben.

Die Migräne-App wurde in enger Zusammenarbeit von Experten der Schmerzklinik Kiel, der Techniker Krankenkasse (TK) und des bundesweiten Kopfschmerzbehandlungsnetzes entwickelt. Die App ist spezifisch auf die Bedürfnisse von Migräne- und Kopfschmerzpatientinnen und -patienten zugeschnitten. Sie erfasst nicht nur auf wissenschaftlicher Grundlage den Verlauf mit aktiver Dateneingabe. Sie analysiert diese, informiert den Nutzer und reagiert angemessen auf alarmierende Signale. Die App informiert über Verhaltensmaßnahmen und zeigt auf, wie das angestrebte Gesundheitsziel erreicht werden kann. Sie wurde aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung von spezialisierten Ärzten, Psychologen, Patienten, Versorgungsexperten und Wissenschaftlern gemeinsam entwickelt. Die Migräne-App eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der digitalen Versorgung: Sie begleitet und dokumentiert den persönlichen Behandlungsverlauf. Sie gibt Orientierung über den aktuellen Stand und zeigt neue Möglichkeiten in Sachen Dokumentation, Diagnostik und wirksamer Behandlung auf. Darüber hinaus informiert die App unter anderem zu Entspannungsmethoden und gesunder Ernährung und liefert umfangreiches interaktives Wissen. Die App öffnet auch den bundesweiten Austausch und die digitale Vernetzung von Betroffenen untereinander und mit Migräne- und Kopfschmerzexperten zur telemedizinischen Behandlungssteuerung.

Kopfschmerzen sind in Deutschland weit verbreitet: Jeder Zehnte nimmt hierzulande im Mittel jeden Tag eine Kopfschmerztablette und jeder Zwanzigste leidet täglich an Kopfschmerz. 28 Millionen Frauen sind betroffen und 21 Millionen Männer – rund 50 Millionen Menschen in Deutschland insgesamt. Damit ist Kopfschmerz die Volkskrankheit Nummer 1 unter den Erwerbstätigen. Mit der neuen App bekommen Patienten ein Werkzeug an die Hand, mit dem sich ihre Kopfschmerzen besser managen lassen. Schmerzkalender, progressive Muskelentspannung, bester Zeitpunkt für die Medikamenteneinnahme – wie ein Cockpit zeigt die Migräne App dem Patienten, wo er steht. Und alle Angaben, wie die aktuelle Schmerzattacke, lassen sich problemlos eingeben und als Kopfschmerz-Logbuch für das Gespräch mit dem Schmerztherapeuten leicht auslesen – ob auf der Smartwatch oder dem Smartphone.

Eine wissenschaftliche Wirksamkeitsanalyse mit rund 200 beobachteten Patienten und knapp 100.000 Sitzungen zeigt: Das digitale Selbstmanagement mithilfe der Migräne-App steigert die Therapietreue, senkt die Anzahl der Krankheitstage und verbessert die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Acht von zehn Befragten (79,4 Prozent) lobten die Implementierung äußerer Einflüsse wie Wetterdaten in der App, zwei von drei Patienten (66 Prozent) empfinden es als vorteilhaft, direkt über die App mit anderen Patienten in Kontakt zu kommen und rund jeder Zweite (55 Prozent) gab an, seit Nutzung der App die jeweilige Behinderung durch Migräne oder Kopfschmerzen reduziert zu haben.

Die Preisverleihung findet am 02. Juni im großen Ballsaal des Grand Elysée Hotels an der Hamburger Rothenbaumchaussee statt.

Weitere Infos zur Migräne-App und links für den kostenlosen Download für IOS und Android:

http://www.schmerzklinik.de/2016/10/01/die-migraene-app/

https://www.tk.de/tk/tk/tk-apps/migraene-app/917996

Hinterlassen Sie einen Kommentar