Fortbildung Update Schmerztherapie 31.8.2013

Fortbildung Update Schmerztherapie 31.8.2013

Fortbildungsveranstaltung
Schmerz von Kopf bis Fuß
– Update 2013 –

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Schmerzklinik Kiel lädt zur fachübergreifenden Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Schmerz von Kopf bis Fuß. Update 2013“ am Samstag, 31.08.2013, herzlich ein.

In praxisorientierten Beiträgen können Sie sich über aktuelle Entwicklungen in der innovativen Versorgung informieren.

Das Team der Schmerzklinik Kiel und die Referenten freuen sich auf Ihren Besuch.

Herzliche Grüße
Prof. Dr. Hartmut Göbel

Ort: Neurologisch-verhaltensmedizinische Schmerzklinik Kiel
Heikendorfer Weg 9-27, 24149 Kiel
Termin: Samstag, 31.08.2013
Anfahrt Anreiseoptionen und Routenplanung
09.30-09.35 Uhr Begrüßung
Prof. Dr.med. Hartmut Göbel, Kiel
09.35 – 09.55 Uhr Vortrag „Diabetes-Therapie aktuell: Welcher Weg ist richtig? Nationale Versorgungsleitlinie 2013
Prof. Dr. med. Matthias Laudes, Kiel
09.55 – 10.10 Uhr Diskussion
10.10 – 10.30 Uhr Vortrag “Kardiologie – ein Update für den niedergelassenen Mediziner”
Dr. med. Michael Wegner, Rendsburg
10.30 – 10.45 Uhr Diskussion
10.45 – 11.05 Uhr Vortrag „Arzneimittel- und Zielvereinbarungen Schleswig-Holstein – Ist eine leitliniengerechte Therapie noch möglich?
Dr. Claudia Ehrenhofer, Managerin Integrierte Versorgung
11.05 – 11.20 Uhr Diskussion
11.20 – 11.40 Uhr Pause
11.40 – 12.00 Uhr Vortrag „Schmerztherapie aus Sicht des Rheumatologen“
Dr. med. Helge Körber, Elmshorn
12.00 – 12.15 Uhr Diskussion
12.15 – 12.35 Uhr Vortrag „Opioide aus Sicht des Schmerztherapeuten“
Dr. med. Wolfram Kluge, Itzehoe
12.35 – 12.50 Uhr Diskussion
12.50 – 13.10 Uhr Vortrag „Migräne Update 2013“
Prof. Dr. med. Hartmut Göbel, Kiel
13.10 – 13.25 Uhr Diskussion
13.25 Uhr – 13.30 Zusammenfassung und Verabschiedung
13.30 Uhr Imbiss

Ein Kommentar

  1. Sell Reinhard 30. August 2013 um 16:20 Uhr

    Danke für die Einladung.
    Nur eine Frage:
    Anmeldung erforderlich?
    Gebühr für die Veranstaltung?

    Antwort: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Gebühr wird nicht erhoben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar