In Memoriam Professor Dr. med. Dieter Soyka

Sie sind hier: :Startseite/Allgemein/In Memoriam Professor Dr. med. Dieter Soyka

In Memoriam Professor Dr. med. Dieter Soyka

Professor Dr. Dieter Soyka * Berlin, 9.11.1929 - 14.4.2012, Kiel +

Prof. Dr. Dieter Soyka ist am 14. April 2012 im Alter von 82 Jahren in Kiel verstorben. Durch sein beispielloses Wirken als Neurologe, Schmerztherapeut, Wissenschaftler, Lehrer und Autor war sein Leben ein Glücksfall für die Medizin weltweit. Prof. Soyka hat die heutigen modernen koordinierten Versorgungslandschaften der Neurologie und insbesondere der speziellen Schmerztherapie führend gestaltet und geprägt. Prof. Soyka wurde 1972 auf den neu geschaffenen Lehrstuhl für Neurologie der Christian-Albrechts-Universität Kiel berufen. Von Beginn an kümmerte sich Prof. Soyka um die bessere Versorgung der großen Volkskrankheiten in der Neurologie, zerebrovaskuläre Erkrankungen und insbesondere Migräne und Kopfschmerzerkrankungen. Die Ämter und Ehrungen, die Prof. Soyka national und international erhielt, zeugen von seiner beispiellosen Kunst, Menschen zusammenzuführen, ihre Ideen zu amalgamieren und mit Kreativität innovative neue Strukturen zu schaffen.

Er gründete u.a. die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft, die International Headache Society, die Arbeitsgemeinschaft Schmerz in der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und er war auch Gründungspräsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Schmerztherapie. Aufgrund seiner Verdienste wurde er zum Ehrenmitglied vieler nationaler und internationaler Gesellschaften gewählt. Patienten schätzten und liebten Prof. Soyka für seinen mitfühlenden und erfolgreichen Einsatz. Prof. Soyka engagierte sich außerordentlich neben der Klinik und der Wissenschaft auch für die akademische Selbstverwaltung und Lehre. Er war Dekan, Vizepräsident und Prorektor der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Seine Vorlesungen waren legendär und regelmäßig überfüllt. Die Fachschaft zeichnete sie in stetiger Folge als beste Vorlesung der Uni Kiel aus. Ungelöst bleibt das Rätsel, wie ein Mensch das alles schaffen kann. Eine zentrale Energiequelle war sicherlich seine Frau, die ihm tatkräftig zur Seite stand. Aber auch die Dankbarkeit der Patientinnen und Patienten waren Motivation, die Lohe anzufachen und die Eisen weiter zu schmieden. Prof. Soyka war als Wissenschaftler und Arzt immer Professor im direkten Wortsinn. Er war kreativer Bekenner einer fachübergreifenden Erforschung und Behandlung von neurologischen Störungen und Schmerzerkrankungen, um aus allen Bereichen der Wissenschaft das Wissen und die Erfahrungen zu bündeln, die eine wirksame Behandlung ermöglichen. Prof. Soyka hat für die heutige schmerztherapeutische Versorgung mit seinem Lebenswerk das Fundament geschaffen, auf das die moderne Medizin aufbauen durfte. Die Kopfschmerzmedizin hat mit Prof. Soyka ihren Stern verloren, einen begnadeten Arzt, einen innovativen Wissenschaftler, einen herausragenden Lehrer, einen kreativen Gestalter, einen sehr feinen, höflichen, intelligenten, verehrten Menschen und einen wunderbaren Freund.