BKK Gesundheit – Neuer Vertragspartner der integrierten Versorgung

Sie sind hier: :Startseite/Allgemein, Kopfschmerzbehandlungsnetz, Kopfschmerzen, Migräne, Migräne-Klinik, Presse/BKK Gesundheit – Neuer Vertragspartner der integrierten Versorgung

BKK Gesundheit – Neuer Vertragspartner der integrierten Versorgung

Als weiterer Vertragspartner der integrierten Versorgung ist die BKK Gesundheit dem bundesweiten integrierten Versorgungskonzept bei Migräne, Kopf- und Gesichtsschmerzen, sowie kranialen Neuralgien der Schmerzklinik Kiel und der Techniker Krankenkasse beigetreten.

Hauptverwaltung der BKK Gesundheit in Frankfurt

Hauptverwaltung der BKK Gesundheit in Frankfurt

Die BKK Gesundheit ist die größte Betriebskrankenkasse in Deutschland und bereits seit ihrer Gründung für das gesamte Bundesgebiet geöffnet. Sie entstand am 1. Januar 2004 aufgrund eines Zusammenschlusses der Betriebskrankenkasse BKK Zollern Alb und der BKK für steuerberatende und juristische Berufe. Am 1. Oktober 2009 fusionierten die Taunus BKK und am 1. Januar 2010 die BKK Fahr mit der BKK Gesundheit. Rund 1,3 Millionen Versicherte und etwa 250.000 Arbeitgeber werden von ca. 2.500 Mitarbeitern der BKK Gesundheit betreut.

Durch den Beitritt können auch die Versicherten der BKK Gesundheit bundesweit das integrierte Versorgungskonzept und das bundesweite Kopfschmerznetz mit überregionalen Schwerpunktpraxen nutzen. Ist eine stationäre Behandlung erforderlich, ist für die Versicherten die hochintensivierte Behandlung in der Schmerzklinik Kiel vertraglich geregelt. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit der Krankenkasse mit einem modernen und zeitgemäßen Versorgungskonzept gestärkt. Das bundesweite Kopfschmerzbehandlungsnetz und die Schmerzklinik Kiel freuen sich, mit ihrem Wissen und den Erfahrungen zukünftig für ein Mehr an Leistungen und Service für die Versichertengemeinschaft beizutragen.

3 Kommentare

  1. Peter Schwirkmann 22. Dezember 2010 um 9:46 Uhr

    Hallo zusammen!

    Es ist gut, dass jetzt eine weitere große Krankenkasse sich
    der integrierten Versorgung angeschlossen hat.

    Endlich wird dadurch die Versorgung von chronischen Kopfschmerzen
    verbessert. Das Konzept der integrierten Versorgung ist sehr gut und
    hilft dem Patienten.

    Ich sage nur: Herzlich Willkommen im Versorgungsnetz und viel Erfolg
    darin.

    Liebe Grüße und fröhliche Weihnachten allen

    Peter Schwirkmann

  2. Bettina Frank 4. Dezember 2010 um 12:23 Uhr

    Ich möchte mich gerne anschließen und ganz herzlich zum neuen Vertragspartner in der sich stetig entwickelnden integrierten Versorgung gratulieren.

    Das bundesweite Netz der flächendeckenden Versorgung jeglicher Art von Kopfschmerzerkrankungen ist ein wahres „Geschenk“ für jeden Betroffenen.

    Danke für den enormen Einsatz, der diese Initiative überhaupt entstehen ließ und dazu führt, dass sich immer mehr Partner diesem „Projekt der Zukunft“ anschließen.

    Herzliche Grüße
    Bettina Frank

  3. Jakob C. Terhaag 3. Dezember 2010 um 15:43 Uhr

    Hervorragend!!!!

    Ein weiterer großer Partner in der Kopfschmerzversorgung in der Fläche. Voraussichtlich wird sich dadurch auch die Versorgung der Clusterkopfschmerz-Patienten weiter verbessern, wie es bereits durch die Mitgliedschaft der TK in diesem Netz geschehen ist. TK-Versicherte sind diejenigen, die die wenigsten Probleme melden, ausreichend und geeignet mit den notwendigen Therapien versorgt zu werden.

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem neuen Partner und auch von der CSG e. V. ein

    HERZLICH WILLKOMMEN im Versorgungs-Netz.

    Liebe Grüße

    Jakob C. Terhaag

Hinterlassen Sie einen Kommentar